Link verschicken   Drucken
 

Feeling seen

Jeder Mensch hat neben körperlichen auch elementare emotionale Grundbedürfnisse. Vor allem als Kinder und Jugendliche sind wir darauf angewiesen, dass diese Grundbedürfnisse von unserer Umwelt, insbesondere von den Eltern so beantwortet werden, wie es im Sinne des Kindes richtig ist. Wenn dies zufriedenstellend gelingt, können wir uns unseren Anlagen entsprechend entwickeln. Gelingt dies aus unterschiedlichen Gründen nicht, empfinden wir dies als defizitär und belastend, wodurch negative Gefühle und Symptome entstehen können. Bei feeling seen geht es nun darum, über das feinfühlige Erkennen und Benennen der Emotionen des Kindes, die dahinter liegenden, eigentlichen aber nicht erfüllten Bedürfnisse aufzudecken, wodurch sich das Kind gesehen fühlt, was es als entlastend und erleichternd erlebt. Dann wird dem Kind die Vorstellung der Erfüllung dieses Bedürfnisses gegenübergestellt, sodass es die Erfahrung machen kann, wie es richtig ist oder wäre. Da das Gehirn zwischen Realität und Vorstellung, wenn diese mit Emotion verknüpft ist, nicht unterscheidet, wirkt diese vorgestellte und gefühlte positive Bedürfniserfüllung als eine heilsame korrigierende emotionale Neuerfahrung, welche die weitere Wahrnehmung der oft nicht veränderbaren äußeren Realität positiv im Sinne einer gestärkten inneren Resilienz verändern kann, was mit mehr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen verbunden ist.

 

www.feeling-seen.de

 
Gern bin ich Ihnen behilflich:
 

Kontaktdaten
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut Rudolf Ritzinger
Rosenstr. 7

80331 München

 

E-Mail:
Telefon: 0163-466 30 72

 

 

 
 
Bitte füllen Sie dieses Feld nicht aus.
 
 
 
 
 

 


Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.